Das unsterbliche Gerücht: Die Frage nach Gott und der Aberglaube der Moderne

Das unsterbliche Ger cht Die Frage nach Gott und der Aberglaube der Moderne Was meinen wir heute wenn wir Gott sagen Haben wir Grund zu glauben dass er existiert Ist er unsere Idee oder sind wir die seine Dass Religion Privatsache sei gilt seit langem f r ausgemacht Dass d

Was meinen wir heute, wenn wir Gott sagen Haben wir Grund zu glauben, dass er existiert Ist er unsere Idee oder sind wir die seine Dass Religion Privatsache sei, gilt seit langem f r ausgemacht Dass dies ein Irrtum ist, dar ber haben uns sp testens die Selbstmordattent ter belehrt Die Frage, ob Gott solche Taten billigt oder missbilligt, ist von ffentlichem Interesse Lassen sich Fragen nach der Existenz Gottes und nach einer eventuellen Offenbarung seines Willens rational er rtern Und wenn ja, ist es berechtigt, sie auf sich beruhen zu lassen Was steht dabei auf dem Spiel Die Wahrheitsf higkeit des Menschen in dieser Antwort stimmt Robert Spaemann mit Friedrich Nietzsche und Richard Rorty berein Nur mit dem Unterschied, dass diese Autoren beides leugnen, w hrend Robert Spaemann beides, die Existenz Gottes und die Wahrheitsf higkeit der menschlichen Vernunft verteidigt Mit Wittgenstein h lt Spaemann es f r den Aberglauben der Moderne, dass uns die Naturgesetze die Welt erkl ren, w hrend sie doch selbst das Erkl rungsbed rftigste in der Welt sind.Robert Spaemann greift seit 50 Jahren in ffentliche Grundsatz und Wertedebatten ein wie die atomare Bewaffnung, den Kosovokrieg, die Abtreibungs und Euthanasiegesetzgebung, Sloterdijks Vorschl ge zur Menschenz chtung Er greift die europ ischen Werte in B chern, Zeitschriften, Zeitungen und Fernsehdebatten auf und stellt sie infrage Auch der geistigen Situation der Kirchen gilt seine Aufmerksamkeit Immer geht es Spaemann darum, die Errungenschaften der Moderne gegen eine der Moderne innewohnende Tendenz zur Selbstaufhebung zu verteidigen.

  • [PDF] Das unsterbliche Gerücht: Die Frage nach Gott und der Aberglaube der Moderne | by ↠ Robert Spaemann
    230 Robert Spaemann

  1. Robert Spaemann Is a well-known author, some of his books are a fascination for readers like in the Das unsterbliche Gerücht: Die Frage nach Gott und der Aberglaube der Moderne book, this is one of the most wanted Robert Spaemann author readers around the world.

714 Reply to “Das unsterbliche Gerücht: Die Frage nach Gott und der Aberglaube der Moderne”

  1. Die Gedankenf hrungen von Spaemann sind einleuchten und teilweise berraschend Dieses Buch k nnte zu meinem Lieblingsbuch werden, da es nicht nur den Begriff der Wahrheit behandelt, sondern ihn auch stichhaltig definiert.Leider sind meine philosophischen Grundkenntnisse nicht so fundiert, dass ich dieses B chlein leicht lesen k nnte.Die vielen Fachbegriffe, die in diesem Buch Verwendung sind f r den Laien schlicht nicht verst ndlich Ich sehe mich nicht als Laien, obgleich ich die fachspeziefische [...]


  2. Das Buch Das unsterbliche Ger cht von Robert Spaemann gef llt mir deshalb nicht, weil es darin von lateinischen Redewendungen wimmelt, f r die es weder im Buch Anhang, Register etc noch au erhalb Arbeitsheft, Arbeitshilfe etc Erl uterungen gibt


  3. Ja, es gibt sie die Wahrheit Ja, es gibt ihn Gott F r Spaemann ist dies nicht nur die frohe Botschaft des Neuen Testaments, sondern auch eine denkend einzuholende Aufgabe des Menschen Spaemann kann man nur begreifen, wenn man diesen emphatischen Anspruch mit vollzieht Wer dies vermag, stellt sich jedenfalls den wirklich wesentlichen Fragen, auch dann, wenn er zu anderen Antworten als Spaemann kommt.Welcher Denker fragt heute noch in Zeiten der Relativit t und Subjektivit t nach einer Wahrheit in [...]


  4. Von einem Autor der ein Wandel vorzogen hat, von einem radikalen Atheisten zum Priester kann man nur in Dankbarkeit verfallen Es zeigt sich immer wieder, dass der Glaube im Menschen verankert, ist egal, welche Religion er sp ter w hlt Ein empfehlenswertes Buch auf dem Weg zu einer tiefen Erkenntnis.


  5. Der Philosoph Spaemann ist als scharfsinniger Kritiker des Zeitgeistes bekannt, der auf keine Meinungen politischer, akademischer oder gesellschaftlicher Art R cksicht nimmt, weil er sich der Wahrheit verpflichtet f hlt Das bringt er auch in diesem Buch zum Ausdruck, indem er die Einschr nkung der Meinungsfreiheit durch die zunehmende dogmatische Wissenschaftsgl ubigkeit kritisiert Obwohl er von seinem christlich orientierten Denken keinen Hehl macht, genie t er hohe Reputation Selbst weltliche [...]


Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *