Soloalbum

Soloalbum Die Ausgangssituation ist klassisch Der Ich Erz hler gerade mal Anfang Zwanzig ist soeben von seiner Freundin verlassen worden nach vierj hriger Beziehung nun per Fax der Schlussstrich Ende aus vo

Die Ausgangssituation ist klassisch Der Ich Erz hler, gerade mal Anfang Zwanzig, ist soeben von seiner Freundin verlassen worden nach vierj hriger Beziehung nun per Fax der Schlussstrich Ende, aus, vorbei Nat rlich ist der Verlassene im Moment des Aus so verliebt wie in all den Jahren nicht Trotz verschiedener Soloprojekte in der gemeinsamen Zeit, trotz der gelegentDie Ausgangssituation ist klassisch Der Ich Erz hler, gerade mal Anfang Zwanzig, ist soeben von seiner Freundin verlassen worden nach vierj hriger Beziehung nun per Fax der Schlussstrich Ende, aus, vorbei Nat rlich ist der Verlassene im Moment des Aus so verliebt wie in all den Jahren nicht Trotz verschiedener Soloprojekte in der gemeinsamen Zeit, trotz der gelegentlichen Gastrolle als Single, f hlt sich der Erz hler schlecht wie schon lange nicht mehr ach, wie immer schon Geb hrend wird der Verflossenen hinterhergetrauert er ruft sie an, legt auf, geht joggen, sucht trinkend nach schnellem Ersatz, um doch nur wieder zur ckzufallen, auf sie, auf sich und auf OASIS Denn nat rlich h rt er genau die Musik, die zu all seinem Ungl ck noch gefehlt hat.

  • [PDF] Soloalbum | by · Benjamin von Stuckrad-Barre
    307 Benjamin von Stuckrad-Barre

  1. Possibly Germany s most well known young author of the past 15 years, von Stuckrad Barre stands at the forefront of a new literary movement that moved from Germany s wartime past and into the 21st century.After working for Rolling Stone, von Stuckrad Barre s 1998 book Soloalbum written when he was only 23 captured the emotions of young love to the soundtrack of Oasis and Pearl Jam After the follow up Livealbum, von Stuckrad Barre embarked on various ambitious projects His self described goal has always been to reflect what is going on in the world , and he continues to do so in unconventional ways, sometimes being refered to as the bad boy of the German literary scene Source Goethe Institut goethe ins us was prj z

141 Reply to “Soloalbum”

  1. Hartherziges Herumgemeine zum Thema richtiger und falscher Stil Man h tte es ahnen k nnen, aber ich wollte nach Panikherz unbedingt weiterlesen, naja.


  2. Ich hab es nicht zuende gelesen Aber das ist nicht schlimm Der Hauptcharakter findet sich so geil, da braucht er mich als Groupi ja nicht.


  3. Soloalbum war eines dieser B cher wo ich immer denke, ob ich zu dumm bin den wirklichen gloreichen Sinn des Buches zu verstehen oder das Buch der Trottel ist Nach der H lfte habe ich nun aufgegeben Es passiert einfach absolut nichts Der Autor ist nur mit meckern besch ftigt Ich mag den Protagonisten kein bisschen, aber ich denke das beruht auf Gegenseitigkeit Verrecke du Bild am Sonntag Leser Du hast doch keine Ahnung von Musik Die einzige bereinstimmung ist unsere Liebe f r Oasis, aber ich denk [...]



  4. Der Ich Erz hler ist so ein schrecklicher N rgler, das konnte ich nicht l nger als 30 Seiten aushalten


  5. Eines der ersten B cher, was ich wirklich aus eigenen St cken gelesen hab Gef llt mir enorm gut, gut geschrieben, nette Geschichte Eigentlich nicht 4 Sterne wert , aber da h ngen gute Erinnerungen bei mir dran Dementsprechend die hohe Wertung.



  6. F r wen Oasis nur Wonderwall ist, der sollte die Finger von diesem Buch lassen Ansonsten eine nette Geschichte ber die Verarbeitung einer Trennung Ansonsten Entweder kein Bier oder zehn, alles andere macht keinen Sinn.



  7. Bisschen anstrengend und rotzig, aber hervorragend Und er hat ja mit vielen Dingen sooo recht Und ich hab jetzt Bock, mal wieder Oasis zu h ren



  8. Und M nner leiden also auch, und zwar nicht nur 3 Tage Der Ich Erz hler ist frisch von seiner Ex getrennt, die sich nachtr glich als die gro e Liebe seines Lebens entpuppt, die er im Grunde das gesamte Buch hinweg nicht vergessen kann und an die keine andere Frau in seinem Leben rankommt Dazwischen f hrt er ein relativ belangloses Leben zwischen Arbeiten, mit Freunden rumh ngen, Oasis h ren und einfach nichts tun.Doch obwohl das Buch eigentlich recht nichtssagend ist, fand ich es ganz gut Habe e [...]


  9. Ich habe Soloalbum vor etwa 10 Jahre gekauft Ich las die ersten 10 oder 20 Seiten, f hlte mich irgendwie entt uscht, und griff nach etwas anderes Vielleicht lag es an meinem Sprachniveau Auf jeden Fall, 10 Jahre sp ter habe ich spontan entschieden, den Staub zu wischen und mit dem Buch wieder anzufangen Ich wei nicht was inzwischen passiert ist, aber diesesmal hat s mir unheimlich gut gefallen und ich habe es ganz ohne M he in ein paar Tagen durchgelesen.Ich w rde also sagen, ich kann Soloalbum [...]


  10. Liest sich gar nicht so schlecht wie bef rchtet War f r mich als 17, 18j hriger die Erleuchtung Man war jung, dumm und kannte High Fidelity nicht Das Buch selbst ist sehr unspektakul r, Sprache, Form, Handlung, alles pl tschert so dahin Warum das jetzt ausgerechnet so einen gro en Erfolg hatte, kann ich aus dem Buch selbst nicht mehr erkennen War anscheinend das richtige Buch zur richtigen Zeit Und wie das Feuilleton damals gezetert hat, das war schon lustig.Aber den Schinken selbst werde ich so [...]


  11. Das ist eines dieser B cher, wo ich mir w nschte, dass die Vergabe von Minus Sternen ne M glichkeit w re Das Buch hat f r mich absolut nichts Positives an sich Der Hauptcharakter jammert st ndig, behandelt alle von oben herab, ist sexistisch und manchmal sogar rassistisch, denkt er ist was Besonderes, weil er Oasis h rt und geht einem einfach blo auf den Zeiger Es passiert nichts und die Geschichte bewegt sich auf der Stelle Um es mit den Worten vom Herrn Autor pers nlich auszudr cken So ein Qua [...]


  12. Sicherlich ein gutes Jugendbuch, das mich vor 10 Jahren ungemein beeindruckt h tte Jetzt ist es zwar ab und zu unterhaltsam aber im Gro en und Ganzen wird nur viel rum gemotzt Und zwar ber Alles und Jeden Das sch nste am Buch war der Satz Ich finde, entweder 3 Bier und mehr oder kein Bier, sonst ist Bier sinnlos Der hat mich zum Lachen gebracht.


  13. Stuckrad Barre kann beobachten, aber er kann keine Gef hle Liebeskummer und Verlassenwerden sind wenig geeignet f r einen Tatsachenbericht Ein Roman ber Liebe, der ohne die W rter vermissen , lieben und sehnen auskommt G nzlich ohne Kitsch Das kann gut sein, kann wunderbar funktionieren F r mich hier leider nicht.


  14. Sehr tolles Buch Der Plot ist eigentlich gar nicht besonders interessant nicht schlecht, aber auch nicht wahnsinnig aufregend Aber wie Stuckrad Barre schreibt ist der Wahnsinn total facetten und abwechslungsreich, beschwingt und leichtf ig sch ttelt er anscheinend alles aus dem rmel, und genau dadurch wird das Buch extrem interessant und lesenswert.


  15. Oberfl chliche Geschichten, von einem der sich zwar selbst zum Geschmacks und Moral Bewerter aufschwingt, aber seine eigene Seichtheit nicht reflektiert Poppig und flott geschrieben, liest sich zwar gut weg, ist aber zu berwiegenden Teil belanglos.


  16. Habe es zweimal versucht, zweimal gescheitert Solch ein unlesbares gemecker Ich bin der Meinung dass man ein Buch, wenn es nicht gef llt, nach ein Viertel wegwerfen soll Bei diesem Buch habe ich dazu nur 20 Seiten gebraucht Und jetzt habe ich schlechte Laune


  17. Ein teilweise verwirrendes Buch mit Unterhaltungswert hnlich wie Nagels Was kostet die Welt behandelt Soloalbum Sachverhalte und Banalit ten des Alltags und fasst diese verbl ffend gut in Worte Leider jedoch nicht so gut wie sein Roman Livealbum.



  18. Oasis fanboy moves from Hamburg to Zurich and loses his first love Entertaining for a boy from the deepest Niedersachsen.


  19. Nur angelesen, aber diese ungl cklicher Endzwanziger in Musikbasierter Lebenskrise Romane sind doch echt langweilig



Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *